AGB

123Zwangsversteigerung.at GmbH

1. ALLGEMEINES / GELTUNGSBEREICH

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der 123Zwangsversteigerung.at GmbH (die "AGB") gelten für alle Angebote und Leistungen betreffend (i) die Internet-Plattform www.123-zwangsversteigerung.at (die "Website") und (ii) den Immobilienzwangsversteigerungskatalog (der "Katalog") (die Website und der Katalog zusammen die "Dienstleistungen"). Sofern der Kunde (wie nachfolgend definiert) auf die Einbeziehung seiner eigenen Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen hinweist, wird diesen widersprochen. Diese AGB gelten für weibliche, männliche und diverse Kunden gleichermaßen, auch wenn zur besseren Lesbarkeit nur die männliche Form verwendet wird.

(2) Die von uns angebotenen Dienstleistungen richten sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer, jedoch ausschließlich an Endabnehmer (der "Kunde"). Für Zwecke dieser AGB, (i) ist ein "Verbraucher" jede natürliche Person, die Dienstleistungen zu einem Zweck in Anspruch nimmt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 1 Abs 1 Z 2 KSchG), und (ii) ist ein "Unternehmer" eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 1 Abs 1 Z 1 und Abs 2 KSchG)).

(3) Die Website beinhaltet Zwangsversteigerungsobjekte sowie Objekte aus Insolvenzverfahren, die über eine freie Verwertung durch den Masseverwalter veräußert werden, (ausschließlich Immobilien) in Österreich sowie Bayern (Deutschland). Diese Immobilien können über eine Suchfunktion auf der Website geographisch lokalisiert werden. Weiters können über eine Identifikationsnummer im Katalog nähere Informationen zur Immobilie eingeholt werden. Der Katalog beinhaltet neben allgemeinen Informationen zum grundsätzlichen Ablauf von Zwangsversteigerungen zu Immobilien insbesondere die folgenden Informationen zu einem Zwangsversteigerungsobjekt: (i) zuständiges Bezirksgericht (samt Telefonnummer und Adresse), (ii) Aktenzeichen des Gerichtsaktes, (iii) Besichtigungs- und Versteigerungstermin, (iv) Adresse der Immobilie, (v) Schätzwert, Vadium und das geringste Gebot, (vi) Objektbeschreibung, (vii) Identifikationsnummer der Immobilie im Katalog, und (viii) QR-Code zu weiterführenden Informationen (zB Bewertungsgutachten zur Immobilie eines allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen für Immobilien (das "SV-Gutachten")). Die Dienstleistungen der 123Zwangsversteigerung.at GmbH dienen lediglich einer Vereinfachung der Suche und übersichtlichen Darstellungen von rudimentären Informationen zu einer Immobilie, die von Dritten (öffentliche Einrichtungen) publiziert werden. Diese Dienstleistungen können somit eine weiterführende Informationsbeschaffung durch den Kunden selbst (insbesondere durch Lokalaugenschein, Konsultation von Sachverständigen und individuelle Wirtschaftlichkeitsanalyse) nicht ersetzen.

(4) Die Website ist frei und unentgeltlich zugänglich, wohingegen der Katalog entgeltlich auf Basis dieser AGB durch 123Zwangsversteigerung.at GmbH an Kunden bereitgestellt wird. 123Zwangsversteigerung.at GmbH ist jederzeit einseitig berechtigt, vorhandene Funktionen und Dienste der Website inhaltlich zu ändern, vorübergehend oder endgültig zu deaktivieren oder neue Funktionen einzuführen sowie einzelne Funktionen an die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen zu knüpfen. Kunden haben somit auch keinen Anspruch gegen 123Zwangsversteigerung.at GmbH auf grundsätzliche Erreichbarkeit, Verfügbarkeit oder Funktionalität der Website.

2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES / VERTRAGSSPRACHE

(1) Der Vertrag über das Abonnement des Katalogs kommt zustande zwischen der 123Zwangsversteigerung.at GmbH und dem Kunden. Die Leistungsbeschreibungen auf der Internetseite www.123-zwangsversteigerung.at stellen noch keine Angebote zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Vertragsabschluss erfolgt ausschließlich telefonisch (Angebot und Annahme erfolgen im Telefonat) und wird mit Einwilligung des Kunden aufgezeichnet. Der Kunde hat bei telefonischem Vertragsabschluss die Kenntnisnahme dieser AGB, infolge deren Einsichtnahme unter https://zwangsversteigerung.at/agb, vor Angebotsannahme ausdrücklich zu bestätigen. Infolge des Vertragsabschlusses erhält der Kunde die aktuell gültige Fassung der AGB übermittelt. 123Zwangsversteigerung.at GmbH ist berechtigt den Vertragsabschluss mit einem Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

(2) Andere Bestellarten, z.B. Online-Bestellung per Internet oder per E-Mail, sind nicht möglich.

(3) Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

3. ÄNDERUNGEN DER AGB

(1) 123Zwangsversteigerung.at GmbH ist berechtigt, die AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und/oder zu ergänzen, insbesondere dann, wenn das Dienstleistungsportfolio erweitert wird oder Gesetzesänderungen dies erfordern. Die jeweilige Fassung der AGB ist jederzeit auf der Website unter https://zwangsversteigerung.at/agb abrufbar.

(2) Auf die Änderungen und/oder Ergänzungen der AGB wird der Kunde jeweils durch eine entsprechende Änderungsmitteilung an die bei Vertragsabschluss bekanntzugebende E Mailadresse aufmerksam gemacht. Die Zustimmung zu den Änderungen und/oder Ergänzungen gilt als erteilt, sofern der Kunde der Änderung nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung in Textform widerspricht. 123Zwangsversteigerung.at GmbH wird den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinweisen.

4. VERTRAGSDAUER / BEENDIGUNG

(1) Die Kataloge werden im Abonnement (Laufzeit jeweils zwölf (12) Kataloge, wobei alle drei (3) Wochen ein Katalog erscheint) verkauft. Ab dem Tag des wirksamen Zustandekommens des Vertrages durch Angebotsannahme des Kunden beginnt das Abonnement. Der Kunde erhält als ersten (1.) Katalog, den nach Vertragsabschluss zunächst erscheinenden Katalog übermittelt. Der Bezug kann bei einer erfolgreichen Ersteigerung einer Immobilie (die der Kunde nachzuweisen hat), auf Wunsch des Kunden mit sofortiger Wirkung außerordentlich gekündigt werden.

(2) Der Vertrag verlängert sich jeweils um eine weitere Laufzeit (jeweils zwölf (12) weitere Kataloge), falls er nicht spätestens vor Erhalt des elften (11.) Katalogs in Textform vom Kunden ordentlich gekündigt wird.

5. PREISE / ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

(1) In dem Abonnementpreis, der für die jeweilige Laufzeit im Voraus zur Gänze binnen vier (4) Wochen nach Rechnungsdatum spesen- und abzugsfrei fällig und zahlbar ist, ist die zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültige Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) und Zustellgebühr innerhalb von Österreich enthalten.

(2) Zahlungen der Kunden erfolgen bei entsprechender Ermächtigung im Lastschrifteinzugsverfahren oder per Überweisung. Überweisungen gelten erst mit Eingang des vollständigen Betrages auf dem Bankkonto der 123Zwangversteigerung.at GmbH als Zahlung. Bankspesen gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden.

(3) Bei Zahlungsverzug des Kunden ist 123Zwangversteigerung.at GmbH berechtigt, im eigenen Ermessen den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. 123Zwangversteigerung.at GmbH ist auch berechtigt, im Fall des Zahlungsverzugs des Kunden ab dem Tag der Leistungserbringung Zinseszinsen zu verlangen. Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Zahlungsverzuges, die entstehenden Mahn- und Inkassospesen der 123Zwangversteigerung.at GmbH, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Dies umfasst jedenfalls einen Pauschalbetrag von EUR 40,00 (exklusive Umsatzsteuer) als Entschädigung für Betreibungskosten (§ 458 UGB). Die Geltendmachung weitergehender Rechte und Forderungen bleibt davon unberührt.

(4) 123Zwangversteigerung.at GmbH ist berechtigt, Abonnementpreise zu ändern. Erhöhungen oder Minderungen von Abonnementpreisen sind dem Kunden mittels E-Mail bekannt zu geben. Sie treten mit Wirksamkeit für die nächste Laufzeit in Kraft, wenn der Kunde nicht binnen vier (4) Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen widerspricht. Widerspricht der Kunde, so ist die 123Zwangversteigerung.at GmbH berechtigt, diesen Vertrag zum Ende der Laufzeit, für die der Kunde bereits den vereinbarten Abonnementpreis bezahlt hat, aufzulösen.

6. KATALOG-ZUSTELLUNG

Die Zustellung der vom Abonnement umfassten Kataloge erfolgt an den Kunden frei Haus gemäß bei Vertragsabschluss bekanntgegebener Anschrift. Änderungen der Anschrift werden bei der nächsten Zustellung eines Katalogs berücksichtigt. Zustellmängel sind der 123Zwangversteigerung.at GmbH unverzüglich anzuzeigen. Für Nichtlieferungen, verspätete Lieferungen oder Sachschäden im Zuge der Auslieferung durch den Zustelldienst übernimmt 123Zwangversteigerung.at GmbH keine Haftung. Für im Ausland verspätet eintreffende oder ausbleibende Zustellung wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

7. FERNABSATZRECHTLICHE INFORMATIONEN

(1) Die Beschreibung der Dienstleistungen ergibt sich aus diesen AGB und der Präsentation auf der Website.

(2) Die Belehrungen über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht als Verbraucher, Ausnahmen vom Widerrufsrecht, dessen vorzeitiges Erlöschen, das Widerrufsformular, die Folgen des Widerrufs, z.B. Rücksendung, Rücksendekosten und Wertersatz, finden Sie nachstehend unter dem Punkt 8. (Widerrufsbelehrung).

(3) 123Zwangversteigerung.at GmbH erbringt keine Kundendienstleistungen, insbesondere keinen Kundendienst, und gewähren selbst keine Garantien.

(4) Ein außergerichtliches Beschwerde- oder Rechtsbehelfsverfahren, dem die 123Zwangversteigerung.at GmbH zwingend unterworfen ist, gibt es nicht.

8. WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

(1) Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

(2) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware (somit einen Katalog) in Besitz genommen haben bzw. hat.

(3) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, können Sie uns

123Zwangversteigerung.at GmbH
Anschrift: Am Belvedere 8, 1100 Wien
Tel.: +43 (0) 1 3751004
Email: vertrieb@123-zwangsversteigerung.at

mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an die 123Zwangsversteigerung.at GmbH zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn (14) Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

-------------------------------------------------------------------
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
• An:
123Zwangsversteigerung.at GmbH
Am Belvedere 8, 1100 Wien
Email: vertrieb@123-zwangsversteigerung.at
• Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren
• Bestellt am (*)/erhalten am (*)
• Name des/der Verbraucher(s)
• Anschrift des/der Verbraucher(s)
• Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
• Datum
_______________
(*) Unzutreffendes streichen.
-------------------------------------------------------------------

9. VERPFLICHTUNGEN UND EINWILLIGUNGEN DES KUNDEN

(1) Sämtliche Informationen zu Immobilien auf der Website und in Katalogen sind in einer gedrängten und kurzen Übersicht dargestellt. Der Kunde ist verpflichtet wesentliche kaufrelevante Informationen zu Immobilien vor deren Erwerb selbständig ergänzend einzuholen und zu validieren.

(2) Änderungen von Daten des Kunden (insbesondere von für Zustellungen maßgebliche Daten wie Anschrift und E-Mailadresse) sind vom Kunden selbstständig und unverzüglich 123Zwangsversteigerung.at GmbH mitzuteilen. Für 123Zwangsversteigerung.at GmbH sind lediglich die zuletzt mitgeteilten Kundendaten maßgeblich.

(3) Der Kunde willigt ein, von 123Zwangsversteigerung.at GmbH oder von Unternehmen, die hierzu von 123Zwangsversteigerung.at GmbH beauftragt wurden, Nachrichten im Sinne des § 107 Telekommunikationsgesetz zu Werbezwecken zu erhalten. Diese Einwilligung kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden.

10. GEWÄHRLEISTUNG / GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS / HAFTUNG

(1) Es besteht ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht für Waren (somit betreffend die Kataloge). 123Zwangsversteigerung.at GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit oder Richtigkeit des Inhalts der Informationen auf der Website oder in Katalogen. 123Zwangsversteigerung.at GmbH übernimmt weiters keine Gewähr dahingehend, dass der Kunde durch die Nutzung der Webseiten oder der Kataloge bestimmte Ersteigerungserfolge erzielen kann.

(2) 123Zwangsversteigerung.at GmbH haftet im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften für Schädigungen durch Organe, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder sonstige vertraglich zur Leistungserbringung an den Vertragspartner beauftragte Personen nur soweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden können. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist, vorbehaltlich einer Schädigung an Leib und Leben, ausgeschlossen.

(3) Gegenüber Unternehmern wird ergänzend wie folgt vereinbart:
• eine Haftung von 123Zwangsversteigerung.at GmbH ist auf direkte/unmittelbare Schäden beschränkt und somit insbesondere für indirekte Schäden, reine Vermögensschäden, immaterielle Schäden, (Mangel)Folgeschäden und entgangenen Gewinn, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen;
• Schadenersatzansprüche des Unternehmers verjähren sechs (6) Monate nach Kenntnis von Schaden und Schädiger;
• der Unternehmer hat den Beweis zu erbringen, dass der Schaden auf ein Verschulden von 123Zwangsversteigerung.at GmbH zurückzuführen ist.

11. DATENSCHUTZ

(1) Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Kunden erfolgt im Rahmen der Abwicklung der Vertragsbeziehung. Eine darüberhinausgehende Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf Basis der Einwilligung des Kunden oder des berechtigten Interesses von 123Zwangsversteigerung.at GmbH an der Datenverarbeitung. Die Datenschutzerklärung zur Umsetzung der rechtlichen Vorgaben finden Sie unter https://zwangsversteigerung.at/Datenschutz.

(2) Sämtliche Anfragen in Bezug auf Datenschutz – insbesondere zur Ausübung der Betroffenenrechte – sind an vertrieb@123-zwangsversteigerung.at zu richten.

12. URHEBERRECHTSHINWEIS

Urheberrechte, Werknutzungsrechte und sonstige Rechte – welcher Art auch immer – an den von 123Zwangsversteigerung.at GmbH, deren Mitarbeitern oder beauftragten Dritten erbrachten Leistungen (insbesondere an redaktionellen Aufbereitungen von Inhalten auf der Website oder in Katalogen) verbleiben bei 123Zwangsversteigerung.at GmbH und ist der Kunde von jeglicher Form der Nutzung, insbesondere der Vervielfältigung oder Verbreitung, ausgeschlossen.

13. RECHTSWAHL / GERICHTSSTAND / ERFÜLLUNGSORT

(1) Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(2) Für alle wechselseitigen Ansprüche der Vertragspartner wird Wien als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart, sofern es sich bei den Kunden um Unternehmer handelt. Ebenso wird Wien als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

14. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien (ausgenommen im Fall von Verbrauchern) vereinbaren für diesen Fall, dass die ungültige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzt wird, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt für etwaige Lücken dieser AGB. Gegenüber Verbraucher gilt, dass an die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Vertragsteile die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen treten.